Wie bügelt man ein Hemd

Neue Seite 1

 

Vorbereitungen  - Temperatur einstellen

Zunächst einmal bauen Sie das Bügelbrett auf einem ebenen und festen Boden vor sich auf und sorgen dafür, dass die Bügelunterlage vom Bügelbrett absolut glatt ist. Schauen Sie auf das Etikett in Ihrem Hemd nach, auf welcher Stufe es gebügelt werden darf. Dies ist durch ein, zwei oder bei höchster Stufe mit drei Punkten gekennzeichnet. Sollte das Etikett verwaschen oder nicht mehr vorhanden sein, bügeln Sie Ihr Hemd der Vorsicht zu liebe auf Stufe eins. Bei Jeanshemden spielt es allerdings eine untergeordnete Rolle, auf welcher Stufe diese gebügelt werden können.

Die richtige Bügeltechnik, mit dem Kragen beginnen

Nun stellen Sie das Bügeleisen auf die erforderliche Stufe ein und legen den Kragen von Ihrem Hemd mit der Innenseite nach oben vor sich auf das Bügelbrett. Beginnen Sie den Kragen glatt zu bügeln und achten Sie darauf, dass Sie unter keinen Umständen das Bügeleisen zu lange unbewegt auf dem Stoff lassen, da es sonst zu Verbrennungen kommen kann.
Haben Sie diesen Schritt erfolgreich gemeistert, drehen Sie den Kragen um und bügeln auch diese Seite glatt.

Ärmel und Manschetten bügeln

Als nächstes widmet man sich den unteren Bereich der Ärmel oder auch Manschetten genannt. Diese werden nacheinander genau wie der Kragen, erst von der Innen und dann von der Außenseite gebügelt. Hierbei kommt es vor allem darauf an, dass der Übergang von den Manschetten zu dem dünneren Armstoff stramm gezogen wird, um unnötige Faltenbildung zu vermeiden.

Die Ärmel sind als nächstes an der Reihe. Legen Sie jeweils einen Ärmel vor sich hin und ziehen ihn Stramm. Bügeln Sie mit einer langsamen Bewegung gerade von den Manschetten zu dem Schulterbereich. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei beiden Ärmeln und von beiden Seiten, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Hemd-Vorderseite bügeln

Der Vorderseite von dem Hemd sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Legen Sie bitte erst die Seite mit der Knopfleiste auf das Bügelbrett und Bügeln auch hier wie bei den Ärmeln.
Lassen Sie die Knopfleiste dabei aber noch unberührt. Sollte das Hemd eine Brusttasche besitzen, gehen Sie auch hier langsam ohne zu wackeln mit dem Bügeleisen drüber.

Noch ein paar Tipps

Das wichtigste ist jetzt geschafft. Die Rückseite wird wie die Vorderseite gebügelt, nur das es hier noch mehr auf das Strammziehen ankommt. Haben Sie ein Faltenfreies Ergebnis, knöpfen Sie das Hemd zu und bügeln mit der Spitze Ihres Bügeleisens unter etwas Druck zwischen den Knöpfen entlang.